Rosa auf Hawaii - Das Rosa Jodel-Diplom

Antworten
Benutzeravatar
MoonDancer
kann noch den Notausgang nutzen
Beiträge: 46
Registriert: Mittwoch 29. Dezember 2010, 11:35
Freier Nutzertitel: Pink Panther
Mein liebstes Spliff-Lied: Das Blech
Postleitzahl: 81679
Land: Deutschland

Rosa auf Hawaii - Das Rosa Jodel-Diplom

Beitrag von MoonDancer » Sonntag 15. Mai 2011, 10:03

Rosa auf Hawaii

Das Rosa Jodel-Diplom – Diplomjodeln mit Rosa

Reinhold Heil fand im Interview 2006 das Video extrem albern

Ich find es extrem gut! Absolute Spitze.

Rosa zeigt ihr Gespür für Proportionen, Architektur Farben und Formen
in „Rosa auf Hawaii“ am und im Münchner Volksbad auf wunderbare Weise.
Das sind Bilder für die Ewigkeit! 8)

Als ich die Nummer erstmals im Radio hörte, ich war so 16/17, war ich wie
elektrisiert. (Die Scheibe gewann Platin - und das 'nur' mit einer Instrumental
nummer!
Diese Melodie weckte in mir Fantasie:
Ich stellte mir flotten Skiabfahrtslauf in schneebedeckten Bergen bei strahlendem
Sonnenschein vor, und dann noch eine Science Fiction Geschichte.

Ich wusste nicht, wie der Titel heißt, ich wusste nicht wie die Sängerin heißt.

Hörte das Stück immer wieder gern.
Es ist markant, originell und klingt nach Jahren immer noch knackfrisch
und ober-fetzig! Unverbraucht und Zeitlos wie alles von Cosa Rosa!

Erst viel, viel später als ich auf der Suche nach einer CD mit Musik von Spliff
war, erkannte ich auf der CD „Spliff and Friends“, diese hammerstarke Melodie
wieder.Nun wusste ich: Ja „Rosa auf Hawaii“, das ist doch dieses tolle
„daja du di jolidee“!
Das ist von Cosa Rosa.
Und dann ging’s los die letzten Jahre: Alles, alles, wirklich alles von Cosa Rosa
CDs, Videos Bilder, Texte Interviews,
der Rosarote Panther jagt einfach alles!!

Liebe Rosemarie Precht , lieber Reinhold Heil:

Ein ganz großes Dankeschön für das Rosa Jodeldiplom!


Übrigens: Die
COSA ROSA - rosa auf hawaii (Special Long Version) 1983 CD

http://www.youtube.com/watch?v=USnhr8uUj7Y

-ist verschärft und konsequent zuende komponiert.

Die Glas/Metallklänge, die Rosa und Reinhold aus dem DX7 zaubern, sind
einfach genial und unverwechselbar traumhaft! Zum Finish beschleunigt
die Wahl-Hawaiianierin auf Warp 10!
Einfach affenstark!
Diese Version von "Rosa auf Hawaii" ist „Radiomäßig“ Rosas 9. Sinfonie.

Da fliegt mir nicht nur das Blech, sondern auch der Keuschheitsgürtel weg!

So, bevor der heilige Reinhold jetzt die US NAVY SEALS auf mich ansetzt,
mach ich Schluß für heute! :mrgreen:

Holladijodel di? – Di dudel dudel du! :wink:
Der Mensch ist erst wirklich tot, wenn niemand mehr an ihn denkt.
Bertolt Brecht

Rosa, wir denken an Dich!

sternenmillionär
hat die Augen auf!
Beiträge: 681
Registriert: Montag 20. November 2006, 21:38
Freier Nutzertitel: sternenmillionär
Mein liebstes Spliff-Lied: Rand der Welt

Re: Rosa auf Hawaii - Das Rosa Jodel-Diplom

Beitrag von sternenmillionär » Sonntag 15. Mai 2011, 10:38

Fabulöse Ansichten. An Glas/Metallklänge aus den DX7- schrotthaufen habe ich noch nie gedacht... aber das stimmt. Eigentlich hat man das damals mit`m Fairlight gemacht, aber die konnte kein Schwein programmieren.
Das Diplom hat damals übrigens die Sennerin vom Königssee bekommen. Einen echten Jodler habe ich auf Cosa Rosa-songs nie gefunden, auch nicht versteckt. Kannst ja mal einen re-mix anregen und Reinhold einen richtigen Jodler abverlangen. Ich denke da z.B. an genau so einen Jodler wie bei KIZ " Die Sennerin..." ; das mixen wir dann in den Song " Gefühle " rein...

Benutzeravatar
MoonDancer
kann noch den Notausgang nutzen
Beiträge: 46
Registriert: Mittwoch 29. Dezember 2010, 11:35
Freier Nutzertitel: Pink Panther
Mein liebstes Spliff-Lied: Das Blech
Postleitzahl: 81679
Land: Deutschland

Re: Rosa auf Hawaii - Das Rosa Jodel-Diplom

Beitrag von MoonDancer » Sonntag 15. Mai 2011, 11:05

Ok. Es ist mehr ein Jodel -Sprechgesang als ein richtiges Gesangsjodeln.

Die Sennerin vom Königssee war ein vergleichsweise schwacher Titel,
von der optischen Umsetzung ganz zu schweigen.

Im Gegensatz zu KIZ erkennt man eben
bei ROSA AUF HAWAII Rosas, und sicher auch Reinholds, Sinn für
Geschmack, Ausgewogenheit, Proportionen.
Ein Stil, der mir einfach gefällt
Ein brillantes Video, auch wenn's "nur" Geblödel ist.
Der Mensch ist erst wirklich tot, wenn niemand mehr an ihn denkt.
Bertolt Brecht

Rosa, wir denken an Dich!

Spliffer
schon seit Damals dabei
Beiträge: 1033
Registriert: Sonntag 19. Juni 2005, 02:41
Freier Nutzertitel: AntiGroover,Simmons-Fan
Mein liebstes Spliff-Lied: *****
Postleitzahl: 00000
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: Rosa auf Hawaii - Das Rosa Jodel-Diplom

Beitrag von Spliffer » Sonntag 15. Mai 2011, 12:10

Ich mache es kurz
@ MoonDancer zu deinem 1.Text, Note 1 sehr schön beschriben.

@ sternenmillionär
Glas/Metallklänge aus den DX7- schrotthaufen
ja ne ist klar.>>>>es war 1983<<<<

Benutzeravatar
MoonDancer
kann noch den Notausgang nutzen
Beiträge: 46
Registriert: Mittwoch 29. Dezember 2010, 11:35
Freier Nutzertitel: Pink Panther
Mein liebstes Spliff-Lied: Das Blech
Postleitzahl: 81679
Land: Deutschland

Re: Rosa auf Hawaii - Das Rosa Jodel-Diplom

Beitrag von MoonDancer » Sonntag 15. Mai 2011, 13:39

Hallo, liebe Spliffco-Mizglieder,

nach dem YAMAHA DX7 habe ich mich noch mal
erkundigt.
Er kam 1983 auf den Markt,
und war bekannt auch durch seine metallischen Sounds.
Nachzulesen in:
http://sequencer.de/syns/yamaha/DX7.html

Übrigens, weiß jemand wie Cosa Rosa
ihre Tassen in dem Stück "Trübe tassen"
zum zerschellen brachte?
War das einfach eine akustische Aufnahme einer
zerschellenden Keramiktasse oder
ein Synthi?

Gruß vom Pink Panther
Der Mensch ist erst wirklich tot, wenn niemand mehr an ihn denkt.
Bertolt Brecht

Rosa, wir denken an Dich!

Spliffer
schon seit Damals dabei
Beiträge: 1033
Registriert: Sonntag 19. Juni 2005, 02:41
Freier Nutzertitel: AntiGroover,Simmons-Fan
Mein liebstes Spliff-Lied: *****
Postleitzahl: 00000
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: Rosa auf Hawaii - Das Rosa Jodel-Diplom

Beitrag von Spliffer » Sonntag 15. Mai 2011, 21:37


Benutzeravatar
MoonDancer
kann noch den Notausgang nutzen
Beiträge: 46
Registriert: Mittwoch 29. Dezember 2010, 11:35
Freier Nutzertitel: Pink Panther
Mein liebstes Spliff-Lied: Das Blech
Postleitzahl: 81679
Land: Deutschland

Re: Rosa auf Hawaii - Das Rosa Jodel-Diplom

Beitrag von MoonDancer » Montag 16. Mai 2011, 17:38

Hallo, lieber Spliffer,
vielen Dank für den o.g. Link.

Ich werde Steffen in den
nächsten Tagen eine Liste mit
allen Videos von und oder aber auch mit COSA ROSA
erstellen und zusenden. (Dabei ist dann Steffens COSA ROSA Video-Liste bereits berücksichtigt.)

Ich finde, es ist an der Zeit für eine neue
SpliffVideoArchivDVDNr7 und freue mich, wenn ich dazu etwas beitragen kann.

Gruß an alle, besonders an Steffen!

Euer Paulchen Panther!
Der Mensch ist erst wirklich tot, wenn niemand mehr an ihn denkt.
Bertolt Brecht

Rosa, wir denken an Dich!

sternenmillionär
hat die Augen auf!
Beiträge: 681
Registriert: Montag 20. November 2006, 21:38
Freier Nutzertitel: sternenmillionär
Mein liebstes Spliff-Lied: Rand der Welt

Re: Rosa auf Hawaii - Das Rosa Jodel-Diplom

Beitrag von sternenmillionär » Mittwoch 18. Mai 2011, 09:55

So kommen wir über Cosa Rosa`s Jodel-diplom von Reinhold Heil 2011 zu alten Synthesizern aus den 1980-er Jahren. Ich habe den Begriff Schrottkisten o.s.ä. verwendet und genauso meine ich das auch. Man mußte nämlich ein noch größeres Genie sein als der Programmierer eines Fairlight, um dem Gerät einen nicht homogenen Sound zu erzeugen. Im Klartext: Wer das Teil verwendet hat, klang eigentlich völlig kommunistisch angedacht genauso wie alle anderen user. Außer halt die genies; was Reinhold daraus gemacht hat, ist schon klasse. Noch schlimmer übrigens ist die Casio-history; wobei die Casio-teile für Kinder mit Sicherheit das Beste am Markt sind. Für Musiker geht das jedoch gar nicht; ich habe mir im Ernst mit Casio und DX 7 immer wieder Späße erlaubt; die dann auch nicht jeder verstanden hat. Daher auch leicht aggro angehaucht: Das sind Schrottkisten. Man konnte 1984 mit einem Commodore Amiga und einem Korg MS 20 , wenn man es drauf anlegte und Zeit hatte, wesentlich mehr Eigen-creationen herstellen als mit jedem DX7. Und für ganz genaue; wenn es den Amiga da noch nicht gab, meine ich ab Erscheinungsdatum der entsprechenden software für den Amiga; die dann aber als offensichtlich nicht radio-tauglich eingestuft wurde . " Haste das mit`m Amiga gemacht, oder was...? " Auch in den Spät-80-ern wurde schon ein sound verlangt, der eine gewisse Kompatibilität hatte. Ärgerlich, aber Spliff, Cosa Rosa und Ideal z.B. haben genau in die entgegen gesetzte Richtung gearbeitet, sind dabei kommerziel gescheitert, haben dafür heute aber den besten Back-katalog. Der netterweise noch nicht mal veröffentlicht wurde. Ich würde mich ja wenigstens über eine Kleinauflage Traumstation und Bi Nuu auf CD freuen...

Benutzeravatar
MoonDancer
kann noch den Notausgang nutzen
Beiträge: 46
Registriert: Mittwoch 29. Dezember 2010, 11:35
Freier Nutzertitel: Pink Panther
Mein liebstes Spliff-Lied: Das Blech
Postleitzahl: 81679
Land: Deutschland

Re: Rosa auf Hawaii - Das Rosa Jodel-Diplom

Beitrag von MoonDancer » Freitag 20. Mai 2011, 12:06

Lieber Sternenmillionär,
liebe Spliffco-Gemeinde,

ja, vor Reinholds Leistung (hat Rosa auch programmiert?) habe ich großen Respekt.
Er hat Sounds geschaffen, die prägnant, originell und voll Power sind.
Die hört man aus tausenden heraus. Dewegen ist COSA ROSA und natürlich auch Spliff
im Sound unverwechselbar. Musik für die Ewigkeit.


Ich wußte, dass der DX7 von YAMAHA nicht einfach zu programmieren ist, wie tendenziell
auch heute die an sich tollen Kisten von YAMAHA von der Bedienung nicht gerade einfach sind.
In punkto Bedienungsfreundlichkeit gibt es da bessere.

Zu CASIO: Ich habe mit CASIO nur gute Erfahrungen gemacht.
Seit ca. 1980 kompioniere ich Musik nur so ganz privat für den Hausgebrauch.
Als erstes hatte ich eine YAMAHA Orgel (B75 N)
Später kam dann ein CASIO CZ101 Synthi dazu. Der war einfach klasse.
Ich habe Sounds programmiert, da fliegen einem die Lauscher weg. Man darf das Gerät
nicht an seinen schwachen Werks-Sounds beurteilen.
Der Synthesizer CZ101 hat übrigens noch einen Gebrauchtwert von ca. 300 Euro!

1987 wollte ich einen "richtigen" Synthesizer mit Drum Computer.
Meine Wahl fiel auf den ROLAND D-10. Man konnte kinderleicht tolle Rhythmen programmieren.
Doch nach einer großen schöpferischen Pause,
hatte ich Hunger auf neue Sounds:
Ich wollte Klavier spielen, Sounds programmieren, neue Rhythmen kreieren, eine Orgel haben,
und gute Basissounds ab Werk.
Und entdeckte ein Gerät, das mir alle diese Wünsche erfüllte:
Das Digital-Piano WK8000 von Casio.
Hat einfach einen Super-Sound, bin hochzufrieden damit.
2006 rüstete ich auf und kaufte mir einen ROLAND Juno G:
Ein Spitzengerät, das mit meinem WK8000 hervorragend harmoniert.

Aber klar, ich weiß: Profimusiker rümpfen bei der Marke CASIO die Nase.
Es hat auch mit Prestige zu tun. Kein Musiker will auf der
Bühne mit einem CASIO gesehen werden. Weil eben auch CASIO
Schrott produziert hat. Gerade so im mittleren Preissegment sind
einige Digital Pianos zum abgewöhnen und haben gar keinen guten
Klang.

Es kommt eben darauf an, welche Art von Musik man macht und
ob rein privat oder richig professionell.
(Sowas wie z.B. XLR-Buchsen hat natürlich ein Casio nicht.)

Und ich glaube, dass noch etwas eine große Rolle spielt,
welche Musikinstrumente man bevorzugt:
Jeder Mensch hört anders. Was ich als spitzenmäßen Sound empfinde
bei meinem CASIO WK8000, mag bei anderen in den Ohren langweilen
oder gar stören. Der Basissound eines Synthies muss stimmen. Den muss
man mögen.

Macht eigentlich eine/einer aus der Spliffco-Gemeinde selber
Musik. Professionell oder nur ganz privat?

So, Spitzenleistung von mir :Jetzt habe ich es endlich geschafft,mal nicht direkt
über Rosa zu schreiben :mrgreen: , sondern auch mal was technisch/musikalisches.
Ist eben auch interessant.
(Wirklich? Gibts noch was anderes als rosa Wölkchen ?????? :mrgreen: Aber ja doch!!! )


Ich wünsche allen ein spliffiges Wochenende.
8)

Euer Paulchen Panther.
Der Mensch ist erst wirklich tot, wenn niemand mehr an ihn denkt.
Bertolt Brecht

Rosa, wir denken an Dich!

sternenmillionär
hat die Augen auf!
Beiträge: 681
Registriert: Montag 20. November 2006, 21:38
Freier Nutzertitel: sternenmillionär
Mein liebstes Spliff-Lied: Rand der Welt

Re: Rosa auf Hawaii - Das Rosa Jodel-Diplom

Beitrag von sternenmillionär » Freitag 20. Mai 2011, 17:00

MoonDancer spricht mir teilweise aus der Seele, vielleicht paßt das auch in eine Rubrik " Jodel Diplom " besser völlig losgelöst von der zuletzt professionell gemachten Musik von Cosa Rosa auf dem 87-er Album. Cosa Rosa kam ja focussiert betrachtet aus der NDW und hat sich dann auf 2 weiteren Alben Richtung Liedermacher/in fortentwickelt. Begleitet von einem unglaublich guten Sound aus Reinhold Heil`s Universum. Eigentlich wollte ich ursprünglich nur mal darstellen, was Reinhold aus so einer Kiste wie dem DX 7 alles rausholen konnte; und das es nix genützt hat, den auch zu kaufen und es ihm nachzumachen. Reinhold Heil holt aus jedem Plastikkasten was ganz anderes aus, als ein Laie, der sich versucht. Aber die DX 7 hatten damals die Gefahr, daß sie auch bei Laien soundtechnisch gut klangen, man braucht/ e die nur anzuschalten. Casio/Trio hatte ja schon die Steilvorlage geliefert...Aber das ist halt erstmal nur sound und keine Musik. Musik und auch Schauspiel ist halt die Fähigkeit, gewisse Sequenzen und Elemente synchron laufen lassen zu können; ich glaube nicht umsonst hieß das letzte Police - album Synchronicity; für gestandene Musiker ist dieses Wort auch einfach nur mit Musik zu übersetzen.

Spliffer
schon seit Damals dabei
Beiträge: 1033
Registriert: Sonntag 19. Juni 2005, 02:41
Freier Nutzertitel: AntiGroover,Simmons-Fan
Mein liebstes Spliff-Lied: *****
Postleitzahl: 00000
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: Rosa auf Hawaii - Das Rosa Jodel-Diplom

Beitrag von Spliffer » Freitag 20. Mai 2011, 20:24

MoonDancer hat geschrieben:
Macht eigentlich eine/einer aus der Spliffco-Gemeinde selber
Musik. Professionell oder nur ganz privat?
Guckst du bitte hier ;-) >>>viewtopic.php?f=21&t=58

Benutzeravatar
Steffen
schon seit Damals dabei
Beiträge: 1443
Registriert: Mittwoch 20. April 2005, 18:53
Postleitzahl: 63739
Land: Deutschland
Wohnort: Aschaffenburg
Kontaktdaten:

Re: Rosa auf Hawaii - Das Rosa Jodel-Diplom

Beitrag von Steffen » Samstag 21. Mai 2011, 08:52

...ein paar Sachen mit meiner Beteiligung hab ich mal hier hochgeladen: http://soundcloud.com/steffinski. Um nicht ganz offtopic zu werden: mein Remix von diesem Schul-Song klingt angeblich auch ein bisschen nach Reinhold Heil. ;-)
Bon Voyage, Manne!
Bild

Spliffer
schon seit Damals dabei
Beiträge: 1033
Registriert: Sonntag 19. Juni 2005, 02:41
Freier Nutzertitel: AntiGroover,Simmons-Fan
Mein liebstes Spliff-Lied: *****
Postleitzahl: 00000
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: Rosa auf Hawaii - Das Rosa Jodel-Diplom

Beitrag von Spliffer » Samstag 21. Mai 2011, 11:31

Spliffer hat geschrieben:
MoonDancer hat geschrieben:
Macht eigentlich eine/einer aus der Spliffco-Gemeinde selber
Musik. Professionell oder nur ganz privat?
Guckst du bitte hier ;-) >>>viewtopic.php?f=21&t=58
Oder einfach auf die Mitgliederliste (oben rechts) gehen und dort auf deren HP WWW gehen.

Benutzeravatar
MoonDancer
kann noch den Notausgang nutzen
Beiträge: 46
Registriert: Mittwoch 29. Dezember 2010, 11:35
Freier Nutzertitel: Pink Panther
Mein liebstes Spliff-Lied: Das Blech
Postleitzahl: 81679
Land: Deutschland

Re: Rosa auf Hawaii - Das Rosa Jodel-Diplom - Loriot ist to

Beitrag von MoonDancer » Mittwoch 24. August 2011, 08:46

Liebe Spliff und Cosa Rosa Fans,

am 22.08.2011 [Datum vom Admin korrigiert] ist der große Meister des Humors

Loriot alias Vicco von Bülow im Alter von 87 Jahren
gestorben. :cry:

Mein Dank gilt Loriot, denn ohne ihn hätte es

meinen Beitrag "Rosa auf Hawaii - Das Rosa Jodel-Diplom"

in diesem Spliffco-Forum nicht gegeben.

Lieber Loriot,
wenn Du da oben im Himmel angekommen
bist, habe ich eine Bitte an Dich:

Bring Rosa zum Lachen mit einem
Deiner Sketche: Mit der Nudel im Gesicht,
mit dem Bettenkauf, mit der Steinlaus,
oder auch mit Deinem
Original-Jodeldiplom.

Oder mit dem Sketch "Die Skatrunde":

Was ist Trumpf?

Karo!

Also was ist Trumpf?

Herz und Rosa!
PAL_06_CosaRosa_InMeinenArmen.avi-00-01-57.jpg

Ich will, dass Rosa sich kringelich lacht. :)

Liebe Grüße an Rosa, Loriot und an Euch

vom traurigen

Pink Panther
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Der Mensch ist erst wirklich tot, wenn niemand mehr an ihn denkt.
Bertolt Brecht

Rosa, wir denken an Dich!

Antworten