nach 1986?

Antworten
Benutzeravatar
Steffen
schon seit Damals dabei
Beiträge: 1451
Registriert: Mittwoch 20. April 2005, 18:53
Postleitzahl: 63739
Land: Deutschland
Wohnort: Aschaffenburg
Kontaktdaten:

nach 1986?

Beitrag von Steffen » Sonntag 2. April 2006, 10:11

...weiss jemand irgendwas über die zeit nach der letzten scheibe bis zu rosas tod am 18. Februar 1991? fünf jahre sind ja eine lange zeit. war die krankheit der grund, dass kein weiteres album veröffentlicht wurde? letztes öffentliches lebenszeichen muss ein tv-auftritt am 2. september 1987 bei "die goldene eins" (ard) gewesen sein. was hat reinhold ausser froon und "spliff remix" in dieser zeit gemacht?
Bon Voyage, Manne!
Bild

Benutzeravatar
Detlef
hat die Augen auf!
Beiträge: 667
Registriert: Samstag 23. April 2005, 16:43

Re: nach 1986?

Beitrag von Detlef » Sonntag 2. April 2006, 12:18

Hallo,
das mit Cosa Rosa ist eine interessante Frage: Ich weiß es auch nicht. Ich kann mich an keinen Auftritt oder ähnliches erinnern. Auch keine kleineren Zusammenarbeiten mit anderen deutschen Künstlern, wie sie es mit NENA, Alan Woerner, Manfred Maurenbrecher getan hatte.
Vermutlich war es der Grund warum es keine neue Platte gab.

Reinhold hatte sich viel Arbeit, Anfang der 90er vorgenommen.
Er spielte zwischen Jan1986 und Mar1987 auf dem Album "SING" von Curt Cress mit.
1990 produzierte er das Album "Love Is The Leader" von Mad Romeo (Inlet:Our Love and gratitude to our families:........., Rosa Precht,......)Hier auf diesem Album erschien Rosas Name ein letztes Mal.

Er war ein Produzentenmitglied bei den Kuhjaus (Arndt, Heil, Humpe). Auch nachzulesen bei dem Thema "Reinhold Heil".

Außerdem gründete er mit Siegfried Loch und (ich glaube zu wissen) mit Annette Humpe das Musiklabel ACT, auf dem verschiedene Künstler unter Vertrag kommen sollten. Das Album von Mad Romeo erschien unter diesem Label bei Mercury.

Erst 1992 erschien das Album "Bongo Girl" von Nena, auf dem Reinhold auf zwei Stücken (Ohne Ende, Mein König) die Hammond spielt. Erst nach dieser Zeit war es Lange ruhig um Reinhold. Ich bemerkte erst 1997 auf "Lola Rennt", das er wieder im Geschäft war und nach Kalifornien ausgewandert war.




Ich denk so oft, was mit uns ist....

Gast

Re: nach 1986?

Beitrag von Gast » Sonntag 18. Februar 2007, 19:46

Er hat auch auf der ersten Scheibe der Rainbirds georgelt und auf einer Scheibe von Rio Reiser. Dann lagen Spliff-Remixe an und er wird sich vermutlich auch viel um die kranke Rosa gekümmert haben.

sternenmillionär
hat die Augen auf!
Beiträge: 681
Registriert: Montag 20. November 2006, 21:38
Freier Nutzertitel: sternenmillionär
Mein liebstes Spliff-Lied: Rand der Welt

Re: nach 1986?

Beitrag von sternenmillionär » Donnerstag 8. März 2007, 20:52

auf welchen songs der rainbirds1 war einhold denn aktiv ? mich würde eigentlich mal interessieren, welche rolle reinhold beim 2.rainbirds album Call me easy gespielt hat; er ist als einer von drei produzenten genannt und dieses album ist neben bei gesagt viel kraftvoller als no.1.

Klaus Bergmaier
kann noch den Notausgang nutzen
Beiträge: 28
Registriert: Dienstag 24. Mai 2005, 11:03
Freier Nutzertitel: Klaus Bergmaier
Wohnort: Krems / Österreich
Kontaktdaten:

Re: nach 1986?

Beitrag von Klaus Bergmaier » Donnerstag 8. März 2007, 22:05

Auf Blueprint und Boy on The Beach, also den beiden Singlehits hat Reinhold Orgel gespielt.
Am 2. Album steht nur allgemein Piano, Orgel und eben Reinhold als Produzent. Als Gitarrist und damals offizielles 4. & neues Mitglied der Rainbirds war mit dabei Rodrigo Gonzales, heute Bassist bei den Ärzten!

Benutzeravatar
hans-jürgen
hat das Blech fliegen lassen
Beiträge: 121
Registriert: Mittwoch 21. November 2007, 12:48
Freier Nutzertitel: Gitarrist
Mein liebstes Spliff-Lied: Jet Set Star
Postleitzahl: 21220
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: nach 1986?

Beitrag von hans-jürgen » Samstag 6. Dezember 2008, 14:43

<br><table width="90%" cellspacing="1" cellpadding="3" border="0" align="center"><tr> <td><span class="genmed">Zitat:</span></td></tr><tr><td class="quote"><br>Steffen schrieb am 02.04.2006 10:11 Uhr:
...weiss jemand irgendwas über die zeit nach der letzten scheibe bis zu rosas tod am 18. Februar 1991? fünf jahre sind ja eine lange zeit. war die krankheit der grund, dass kein weiteres album veröffentlicht wurde?<br></tr></td></table><br>
Ich habe gerade beim Recherchieren für den Spliff-Wiki bei LastFM ein interessantes Interview von Christian Reder mit Reinhold Heil vom 5.9.2006 über die Zeit mit Rosa Precht gefunden. Anscheinend wurde ihr Magenkrebs schon 1985 "mitten in der Arbeit an Kein Zufall" diagnostiziert, und gestorben ist sie laut Wikipedia.de am 31.1.1991, den Reinhold wohl selber korrigiert hat.
Zuletzt geändert von hans-jürgen am Samstag 6. Dezember 2008, 14:45, insgesamt 1-mal geändert.
ZZee ya, Hans-Jürgen
BLUEZZ BASTARDZZ bei Myspace, Facebook und Last.fm
INDIGO ROCKS bei Myspace und Facebook

Benutzeravatar
hans-jürgen
hat das Blech fliegen lassen
Beiträge: 121
Registriert: Mittwoch 21. November 2007, 12:48
Freier Nutzertitel: Gitarrist
Mein liebstes Spliff-Lied: Jet Set Star
Postleitzahl: 21220
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: nach 1986?

Beitrag von hans-jürgen » Dienstag 9. Dezember 2008, 21:03

<br><table width="90%" cellspacing="1" cellpadding="3" border="0" align="center"><tr> <td><span class="genmed">Zitat:</span></td></tr><tr><td class="quote"><br>Detlef schrieb am 02.04.2006 12:18 Uhr:
Auch keine kleineren Zusammenarbeiten mit anderen deutschen Künstlern, wie sie es mit NENA, Alan Woerner, Manfred Maurenbrecher getan hatte.<br></tr></td></table><br>
Übrigens Alan Woerner: Es gibt ein Lied von ihm über Cosa Rosa, "Wie Berlin". Beschreibung des MyspaceTV-Videos: "Alte Liebe neu verarbeitet. Alan Woerner - Cosa Rosa. Sie war eine Insel, wie Berlin."
Zuletzt geändert von hans-jürgen am Dienstag 9. Dezember 2008, 21:42, insgesamt 1-mal geändert.
ZZee ya, Hans-Jürgen
BLUEZZ BASTARDZZ bei Myspace, Facebook und Last.fm
INDIGO ROCKS bei Myspace und Facebook

sternenmillionär
hat die Augen auf!
Beiträge: 681
Registriert: Montag 20. November 2006, 21:38
Freier Nutzertitel: sternenmillionär
Mein liebstes Spliff-Lied: Rand der Welt

Re: nach 1986?

Beitrag von sternenmillionär » Mittwoch 10. Dezember 2008, 11:23

schön.

Benutzeravatar
Steffen
schon seit Damals dabei
Beiträge: 1451
Registriert: Mittwoch 20. April 2005, 18:53
Postleitzahl: 63739
Land: Deutschland
Wohnort: Aschaffenburg
Kontaktdaten:

Re: nach 1986?

Beitrag von Steffen » Mittwoch 10. Dezember 2008, 12:43

wow! wirklich schön!
Bon Voyage, Manne!
Bild

Benutzeravatar
MoonDancer
kann noch den Notausgang nutzen
Beiträge: 46
Registriert: Mittwoch 29. Dezember 2010, 11:35
Freier Nutzertitel: Pink Panther
Mein liebstes Spliff-Lied: Das Blech
Postleitzahl: 81679
Land: Deutschland

Re: nach 1986?

Beitrag von MoonDancer » Sonntag 28. August 2011, 16:06

Hallo, liebe Cosa Rosa-Fans,

Alan Woerner hat eine schöne Melodie für seine Hommage an Rosa
„Wie Berlin“ komponiert, aber für eine Hommage sieht man viel zu viel
den Interpreten und viel zu wenig den geehrten Menschen.
Der sollte schon im Mittelpunkt stehen.

Schön, wie sie strahlt. Doch rar gesät sind die Bilder von ihr, und dann
leider in diesen blassen DDR-Farben. Die Überblendungen nerven.

Alan Woerner gibt an, dass die Szenen mit Rosa in Großaufnahme,
in denen sie so schön strahlt aus Privataufnahmen sind und die restlichen
Sequenzen von Rosa aber aus seinem Video Perfect Boy - Perfect Girl stammen.

Doch im Video Perfect Boy - Perfect Girl ist Rosa selbst nur undeutlich und nur als
Bild-Puzzle zu erkennen, das von Alan hochgeschleudert wird, aus welchen
Gründen auch immer. Rosa nur als Bild in sonst mittelmäßigen anderen Bildern.
Es gibt keine „Live“-Bilder von Rosa in diesem Video. Einfach enttäuschend.

Den Text von „Wie Berlin“ finde ich auch nicht so passend.

Alan Woerner singt: „…Wenn sie lacht ist sie Audrey Hepburn…“

Find ich überhaupt nicht. Rosa ist klein und zierlich wie Audrey Hepburn,
das mag ja sein, aber wenn Rosa Precht lacht, sieht sie nicht aus wie Audrey
Hepburn, sondern aus wie Rosa Precht!.


Denn Rosa hat - und dass ist ja gerade das Faszinierende an ihr - nie irgendjemanden
nachgemacht. Rosa ist keine Madonna, keine Monroe, keine Bardot, keine Garbo, keine
Dietrich, keine blonde Nena und auch keine blonde Audrey Hepburn! Sie ist ein Original.
Sie ist immer sich selbst gewesen. Sie ist ein Solitär.


Mag ja sein, dass, bei Audrey Hepburn bei ihrem ihrer Schritte eine Blume wächst, aber
wo Rosemarie Precht hinläuft, da explodieren die Hydranten! Das ist der Unterschied
zwischen diesen beiden Frauen.

Und wieso genügt es ihr zu wissen, dass sie jeden haben könnte, wie Alan Woerner singt?
Kann ich nix mit anfangen. Sind das männliche Allmachtsfantasien - übertragen auf Rosa?
Ich weiß es nicht.

Ich denke, Rosa ist eben keine von diesen Gewitter-Ziegen, die ein Karate-Lehrbuch dabei
haben, wenn einer zudringlich wird, und ein Parfüm dabei haben, falls keiner zudringlich wird.


Leider wird im ganzen Video „Wie Berlin“ Rosas Name nicht erwähnt. Man erfährt nichts über
sie. Ein Außenstehender weiß nicht, wer hier eigentlich geehrt wird. Name, Geburts und
Sterbedatum gehören einfach dazu, so finde ich. Und wer dieser Mensch war, und wenn
es nur in einem Satz erwähnt wird, das möchte man auch gern wissen.

„Wie Berlin“ ist insgesamt das schwächste Video über/von/mit Cosa Rosa.

Trotzdem ein Dankeschön an Alan Woerner, für die Idee einer Hommage an Rosa und für
die schöne Melodie.

Ja, ja, ist nur meine Meinung dazu.

Gruß

Pink Panther
Der Mensch ist erst wirklich tot, wenn niemand mehr an ihn denkt.
Bertolt Brecht

Rosa, wir denken an Dich!

Benutzeravatar
Detlef
hat die Augen auf!
Beiträge: 667
Registriert: Samstag 23. April 2005, 16:43

Re: nach 1986?

Beitrag von Detlef » Sonntag 28. August 2011, 16:21

Das Video von "Perfect Girl/Perfect Boy" kenne ich nicht.

Der Song wurde übrigens von Alan Woerner und Manfred Maurenbrecherr geschrieben und befindet sich auf seiner Debüt-LP "...bis irgendetwas passiert".

Es gibt auf diesem Album auch den Song "Rosa". Diesen Song könnte man schon als eine Liebeserklärung bezeichnen. Aber ob damit Rosa Precht gemeint ist, entzieht sich meiner Kenntnis.

Aber wenn das so wäre, dann hätte damals der noch junge Reinhold mächtig sauer sein müssen.

Vielleicht ist das die Erklärung, warum Reinhold und Rosa auf seinem zweiten Album "Eins Plus Eins" nicht mehr dabei waren.

Übrigens ist hier der Titel "Wie Berlin" zu finden.


Insgesamt sind die Gesänge und Instrumentbegleitungen als Gastbeiträge bei Rosa interessant.

Spliffer
schon seit Damals dabei
Beiträge: 1035
Registriert: Sonntag 19. Juni 2005, 02:41
Freier Nutzertitel: AntiGroover,Simmons-Fan
Mein liebstes Spliff-Lied: *****
Postleitzahl: 00000
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: nach 1986?

Beitrag von Spliffer » Sonntag 28. August 2011, 18:46

MoonDancer hat geschrieben: Alan Woerner singt: „…Wenn sie lacht ist sie Audrey Hepburn…“

Find ich überhaupt nicht. Rosa ist klein und zierlich wie Audrey Hepburn,
das mag ja sein, aber wenn Rosa Precht lacht, sieht sie nicht aus wie Audrey
Hepburn, sondern aus wie Rosa Precht!.


Denn Rosa hat - und dass ist ja gerade das Faszinierende an ihr - nie irgendjemanden
nachgemacht. Rosa ist keine Madonna, keine Monroe, keine Bardot, keine Garbo, keine
Dietrich, keine blonde Nena und auch keine blonde Audrey Hepburn! Sie ist ein Original.
Sie ist immer sich selbst gewesen. Sie ist ein Solitär.

Ja, ja, ist nur meine Meinung dazu.

Gruß

Pink Panther
Hallo Pink Panther (MoonDancer)
Ja ja und meine Meinung ist....

Dass,das ja für alle Spliffer gilt,die machen ja auch keine nach und sind immer sich selber treu geblieben.
Aber das nur am rande.

Eins konnte "Rosa Precht" aber leider nicht,und das ist Tanzen,gebe ja zu dass das ansichtssache ist,aber gut sah das nie bei ihr aus,
hatte was von einem mit verlaub bewegungslegastheniker.Das wir uns da nicht miss verstehen ich meinte damit nicht eine eingespielte
choreography,die finde ich immer schlimm und man sieht denn mist ja meistens bei Boy´s und Girl´s Bands oder auch die Gaga,und die Spears.
Das müsste ja für ein "MOONDANCER"nicht unwichtig sein oder?

Was ich meine ist das die Bewegung zur Musik passt,und das hab ich bei Rosa leider nie gesehen.

Ich bin froh das ein Alan Woerner eine Hommage für Rosa gemacht hat,und Sie selber hat zum Glück auch was hinterlassen.

IHRE LP´s /CD´sdas ist doch was oder?

MoonDancer wie währe es wenn du auch mal eine Musikalische-Hommage für Rosa machst :) ,ich kann das leider nicht :(

Ich habe deine sehr schönen letzten Satz vermisst.
Der Mensch ist erst wirklich tot, wenn niemand mehr an ihn denkt.
Bertolt Brecht

Rosa, wir denken an Dich!

Benutzeravatar
MoonDancer
kann noch den Notausgang nutzen
Beiträge: 46
Registriert: Mittwoch 29. Dezember 2010, 11:35
Freier Nutzertitel: Pink Panther
Mein liebstes Spliff-Lied: Das Blech
Postleitzahl: 81679
Land: Deutschland

Re: nach 1986?

Beitrag von MoonDancer » Montag 29. August 2011, 13:22

Hallo, lieber Spliffer, lieber Detlef,
liebe Spliffcos,

danke für Eure Beiträge!
Selbstverständlich ist auch SPLIFF ein Original!
Am ehesten ist SPLIFF mit den Stones zu vergleichen,
aber mit mehr Satisfaction im Elektrobeat- und Keyboard-Bereich.
Detlef hat geschrieben:Das Video von "Perfect Girl/Perfect Boy" kenne ich nicht.

Das Video Perfect Girl/Perfect Boy gibts hier http://www.youtube.com/watch?v=lfuRQowQe8A.

Gute Idee: Eine Hommage an Rosa werde ich machen.
Und da ich es richtig gut machen will und nicht so dahingeschludert,
brauche ich dafür noch etwas Entwicklungszeit.


Let's Dance! :
Spliffer hat geschrieben: Eins konnte "Rosa Precht" aber leider nicht,und das ist Tanzen,
Es ist interessant, wie unterschiedlich Rosa wahrgenommen wird.

Lieber Spliffer, deshalb musst Du jetzt ganz stark sein!

Mir gefällt nämlich, wie Rosa tanzt!
Zum Beispiel im Video zu "Die Tänzerin" von Ulla Meinecke (Auf der SpliffVideoArchivDVD Nr 7)
stiehlt Rosa am Keyboard allen die Show! Rosa ist die Tänzerin.
Immer, wenn ich mir dieses Video reinziehe, fällt mir die erwartungsfrohe Frage unseres
großen Deutschen Kaisers ein:

"Ja ist denn heut' schon Weihnachten?"

Ja mehr noch, für mich ist dieses Video sogar wie Weihnachten, Ostern und
Geburtstag zusammen!


Rosa am Keyboard tanzt explosiv, voller Leidenschaft und Hingabe. Es gibt gar kein
Video mit/von ihr, in dem sie nicht super tanzt, nach meinem Geschmack.

Sorry, der Rosarote Panther ist halt über beide Ohren......befangen! :mrgreen:
Das kann kein Tier-Psychiater und auch kein Raubtier-Endokrinologe mehr behandeln,
was im Panther so abgeht, wenn er nur an Rosa denkt. Excusi, Reinhold! :mrgreen:


Liebe, auch wenn sie nur gedacht ist, ist eben was höchstpersönliches. Daher kann
es sein, dass ein jeder den gleichen Menschen wieder völlig anders wahrnimmt. Auch
mein Eindruck von Rosa kann nur subjektiv sein.

Mir ist eines beim Phänomen Cosa Rosa an mir aufgefallen: Je näher ich mich mit
Cosa Rosa beschäftigte, je mehr ich von ihr höre, sehe und lese, desto besser gefällt mir
das alles, desto höher hebe ich ab in kosmisch-musikalische Welten. Da kommt keine gegen
an. Keine Chance! Rosa ist für mir einfach eine intergalaktische Oberhammerschnitte!
Mit Rosa hat Reinhold einen sagenhaft guten Geschmack bewiesen! Hut ab!
Die beiden haben auch einfach spitzenmäßig zueinander gepasst!


Was bei Rosa leicht schwächelt, (Rosa, kannst du mir verzeihen?) ist ihre Stimme!
Die ist mir manchmal etwas zu hoch, zu piepsig, zu dünn. Z.B. im Song "Morgengrauen"
singt sie mir eine Oktave zu hoch. Insgesamt hat sie aber doch eine schöne Stimme.
Genau richtig trifft sie die Tonhöhe z.B. in "Millionenmal"

Aus "manche mögen Männer..." werden "Mönner..."

oder im Song "Trübe Tassen":
"die Mönner sind schon trübe Tassen, man kann sich nicht auf sie verlassen!"
Da singt Rosa schön tief, ein bisschen wie Nina Hagen - die war ja mal mit den Spliffern zusammen,
die olle Schreckschraube - allerdings ohne Nina Hagen zu imitieren.
Je tiefer Rosa singt desto besser ist sie!

Bevor ich das Video "Riesenrad" (Auf der SpliffVideoArchivDVD Nr 7)
gesehen habe, dachte ich, Rosa hätte noch einen weiteren,
oder besser gesagt zwei weitere Schwachpunkte.
Hat sie aber doch nicht, wenn ich im Video "Riesenrad",
richtig hingesehen habe. Und selbst wenn ich mich getäuscht habe:
Auch sanfte Erhebungen können sehr erhebend sein!
Ja, so ist es gemeint!

Es ist schon schlimm mit uns Männern...:wink:

Liebe Grüße an Alle,

Euer schlimmer Pink Panther!
Zuletzt geändert von MoonDancer am Montag 29. August 2011, 16:35, insgesamt 1-mal geändert.
Der Mensch ist erst wirklich tot, wenn niemand mehr an ihn denkt.
Bertolt Brecht

Rosa, wir denken an Dich!

Benutzeravatar
MoonDancer
kann noch den Notausgang nutzen
Beiträge: 46
Registriert: Mittwoch 29. Dezember 2010, 11:35
Freier Nutzertitel: Pink Panther
Mein liebstes Spliff-Lied: Das Blech
Postleitzahl: 81679
Land: Deutschland

Re: nach 1986?

Beitrag von MoonDancer » Montag 29. August 2011, 13:39

Hallo, lieber Spliffer, lieber Detlef,
liebe Spliffcos,

danke für Eure Beiträge!
Selbstverständlich ist auch SPLIFF ein Original!
Detlef hat geschrieben:Das Video von "Perfect Girl/Perfect Boy" kenne ich nicht.

Das Video Perfect Girl/Perfect Boy gibts hier http://www.youtube.com/watch?v=lfuRQowQe8A.

Eine textliche Hommage an Rosa werde ich machen.
Aber keine musikalische, denn meine Musik ist nur so für den Hausgebrauch.
Meine Mucke ist nicht professsionell.
Da ich die Hommage in Textform richtig gut machen will und nicht so
dahingeschludert, brauche ich dafür noch etwas Entwicklungszeit.[/b]

Let's Dance! :
Spliffer hat geschrieben: Eins konnte "Rosa Precht" aber leider nicht,und das ist Tanzen,
Es ist interessant, wie unterschiedlich Rosa wahrgenommen wird.

Lieber Spliffer, deshalb musst Du jetzt ganz stark sein!

Mir gefällt nämlich, wie Rosa tanzt!
Zum Beispiel im Video zu "Die Tänzerin" von Ulla Meinecke (Auf der SpliffVideoArchivDVD Nr 7)
stiehlt Rosa am Keyboard allen die Show! Rosa ist die Tänzerin.
Immer, wenn ich mir dieses Video reinziehe, fällt mir den erwartungsfrohe Ausruf
unseres großen Deutschen Kaisers ein:

"Ja ist denn heut' schon Weihnachten?"

Ja mehr noch, lieber Franz, für mich ist dieses Video sogar wie Weihnachten, Ostern
und Geburtstag zusammen! Ja da schau her!


Rosa am Keyboard tanzt explosiv, voller Leidenschaft und Hingabe. Es gibt gar kein
Video mit/von ihr, in dem sie nicht super tanzt, nach meinem Geschmack.

Sorry, der Rosarote Panther ist halt über beide Ohren......befangen! :mrgreen:
Das kann kein Tier-Psychiater und auch kein Raubtier-Endokrinologe mehr behandeln,
was im Panther so abgeht, wenn er nur an Rosa denkt. Excusi, Reinhold! :mrgreen:


Liebe, auch wenn sie nur gedacht ist, ist eben was höchstpersönliches. Daher kann
es sein, dass ein jeder den gleichen Menschen wieder völlig anders wahrnimmt. Auch
mein Eindruck von Rosa kann nur subjektiv sein.

Mir ist eines beim Phänomen Cosa Rosa an mir aufgefallen: Je näher ich mich
mit Cosa Rosa beschäftigte, je mehr ich von ihr höre, sehe und lese, desto besser
gefällt mir das alles, desto höher hebe ich ab in kosmisch-musikalische Welten. Da
kommt keine gegen an. Keine Chance!
Rosa ist für mir einfach eine intergalaktische Oberhammerschnitte!

Und mich hat es überhaupt nicht gestört, als ich entdeckte, dass bei Cosa Rosa
auch eine Frau mitmacht.
Mit Rosa hat Reinhold einen sagenhaft guten Geschmack bewiesen! Hut ab!
Die beiden haben auch einfach spitzenmäßig zueinander gepasst!



Was bei Rosa leicht schwächelt, (Rosa, kannst du mir verzeihen?) ist ihre Stimme!
Die ist mir manchmal etwas zu hoch, zu piepsig, zu dünn. Z.B. im Song "Morgengrauen"
singt sie mir eine Oktave zu hoch. Insgesamt hat sie aber doch eine schöne Stimme.
Genau richtig trifft sie die Tonhöhe z.B. in "Millionenmal"

Aus "manche mögen Männer..." werden "Mönner..."

oder im Song "Trübe Tassen":
"die Mönner sind schon trübe Tassen, man kann sich nicht auf sie verlassen!"
Da singt Rosa schön tief, ein bisschen wie Nina Hagen - die war ja mal mit den Spliffern zusammen,
die olle Schreckschraube - allerdings ohne Nina Hagen zu imitieren.
Je tiefer Rosa singt desto besser ist sie!

Bevor ich das Video "Riesenrad" (Auf der SpliffVideoArchivDVD Nr 7)
gesehen habe, dachte ich, Rosa hätte noch einen weiteren,
oder besser gesagt zwei weitere Schwachpunkte.
Hat sie aber doch nicht, wenn ich im Video "Riesenrad",
richtig hingesehen habe. Und selbst wenn ich mich getäuscht habe:
Auch sanfte Erhebungen können sehr erhebend sein!
Ja, so ist es gemeint!

Es ist schon schlimm mit uns Männern...:wink:

Liebe Grüße an Alle,

Euer Pink Panther!
Der Mensch ist erst wirklich tot, wenn niemand mehr an ihn denkt.
Bertolt Brecht

Rosa, wir denken an Dich!

Spliffer
schon seit Damals dabei
Beiträge: 1035
Registriert: Sonntag 19. Juni 2005, 02:41
Freier Nutzertitel: AntiGroover,Simmons-Fan
Mein liebstes Spliff-Lied: *****
Postleitzahl: 00000
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: nach 1986?

Beitrag von Spliffer » Montag 29. August 2011, 16:58

MoonDancer hat geschrieben: Eine textliche Hommage an Rosa werde ich machen.
Aber keine musikalische, denn meine Musik ist nur so für den Hausgebrauch.
Meine Mucke ist nicht professsionell.
Da ich die Hommage in Textform richtig gut machen will und nicht so
dahingeschludert, brauche ich dafür noch etwas Entwicklungszeit.[/b]
Ohne Scheiß jetzt, darauf freue ich mich :-)
Bitte sag bescheid wenn es fertig ist.
MoonDancer hat geschrieben: Mir gefällt nämlich, wie Rosa tanzt!
Zum Beispiel im Video zu "Die Tänzerin" von Ulla Meinecke (Auf der SpliffVideoArchivDVD Nr 7)
stiehlt Rosa am Keyboard allen die Show! Rosa ist die Tänzerin.
So hab ich das noch gar nicht gesehen das hat ja nun wieder was. :-)

Spliffer
schon seit Damals dabei
Beiträge: 1035
Registriert: Sonntag 19. Juni 2005, 02:41
Freier Nutzertitel: AntiGroover,Simmons-Fan
Mein liebstes Spliff-Lied: *****
Postleitzahl: 00000
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: nach 1986?

Beitrag von Spliffer » Montag 29. August 2011, 17:06

MoonDancer hat geschrieben:
Sorry, der Rosarote Panther ist halt über beide Ohren......befangen! :mrgreen:
Das kann kein Tier-Psychiater und auch kein Raubtier-Endokrinologe mehr behandeln,
was im Panther so abgeht, wenn er nur an Rosa denkt. Excusi, Reinhold! :mrgreen:

Dafür habe ich 100% verständnis...
das ist den eine Reizspezifische appetenz. :!:

Wünsche Dir noch viele Video´s
nicht ganz ohne selbstzweck meinerseits. :wink:

Antworten