Damals

Diskussion der Spliff Songs und später auch der Solo-Werke.
Antworten
Benutzeravatar
Magie
Admin
Beiträge: 1313
Registriert: Donnerstag 31. März 2005, 10:16
Mein liebstes Spliff-Lied: Déjà Vu
Postleitzahl: 51067
Land: Deutschland
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Damals

Beitrag von Magie » Mittwoch 7. Februar 2007, 16:12

nie war der Moderator so vertrödelt wie ...

mit einem herzlichen Grüß an den Meister der Zaunpfähle...

Immer her damit, wenn der Forumdoktor pennt. Ihr wißt ja: "Wer Angst hat, geht unter".

____

Der Song hat mir mal musikalisch viel bedeutet, manche Phrasen, z.B. der Schluß, gehen mir heute noch im Kopf herum. Die Synthi-Sounds waren faszinierend

Aber verstanden habe ich ihn nie und auch bestimmt 7/8 Jahre nicht mehr gehört. Umso mehr bin ich gespannt, was ihr zu sagen habt.
Spliff ... ein elektronischer Zoo

Benutzeravatar
Roter Hugo
hat die Augen auf!
Beiträge: 921
Registriert: Freitag 22. April 2005, 19:15
Mein liebstes Spliff-Lied: Rock is a Drug
Postleitzahl: 22391
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: Damals

Beitrag von Roter Hugo » Mittwoch 7. Februar 2007, 17:42

Ein langsames Lied, geniale Synthipassagen, besonders am Anfang und am Ende. Dazwischen eingerahmt von zwei langsamen typisch Potsch-Gitarren-Einlagen ein kurzer kryptischer Texteil, ein bißchen apokalyptisch-depressiv, hätte auch von Herwig sein können. Ist aber von Hubert Skolud, Kumpel von Maurenbrecher, Journalist, Schauspieler, Buch- und Drehbuchautor ("All we need is Rock", Cobra 11-Die Autobahnpolizei), Liedtexter (u.a. Nena). Aber was soll das bedeuten: "Vielen von uns war damals die Wüste zu eng"? Politik? ("Nie waren die Reden so verlogen wie damals")??? Wann war "damals"? Wovor hatten wir die Angst, die so nah war?

Man müßte den Autor mal fragen können...

Jedenfalls ein geniales Stück, das u.a. beweist, das Spliff nicht nur schnell und rockig gut waren.
Flieg mit mir weit weg
Flieg mit mir

priss
macht Computer schlauer
Beiträge: 267
Registriert: Dienstag 26. April 2005, 19:56
Mein liebstes Spliff-Lied: Damals, Wohin? Wohin?, Labyrinth
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Re: Damals

Beitrag von priss » Freitag 9. Februar 2007, 12:05

Mit "Damals" kündigt sich bereits Reinholds spätere Post-Spliff Karriere an, denn das Stück klingt für mich wie ein Soundtrack für einen (noch) nicht gedrehten Film! Der Text scheint mir nachträglich oben drauf gesetzt zu sein - ich vermute, das Ding hat Reinhold als Instrumental geschrieben. Skolud wurde wahrscheinlich erst später gefragt, ob er einen Text dazu machen könnte, um das Stück albumkompatibel zu machen. Das Ding hätte m.E. auch "Mauerstadt" heißen können...

Der Text von "Damals" bezieht sich auf das Dritte Reich. Ich wohne im Ruhrgebiet, und wenn jemand hier von dieser Zeit spricht, ihm das aber unangenehm ist, spricht er von "Damals". (Ist aber sicherlich nicht nur im Ruhrgebiet gebräuchlich, oder?)

Zur Musik: Spliff waren eine der ersten Bands, die Drumcomputer und "echt" gespieltes Schlagzeug miteinander kombinierten. "Damals" ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie toll das zusammengehen kann. Insofern ist "Damals" auch ein Lehrstück für kunstvolles Arrangieren. Herausragend einmal mehr die Sounds und Soundscapes, die Reinhold für dieses Stück kreiiert hat (z.B. die vorbeihetzenden Vögel?!? - ein großartiger Soundeffekt!) Der Bass kommt vom Oberheim-Synthesizer, Mannes Stimme wird durch einen Vocoder gejagt - das Stück wirkt so wunderbar elektronisch-kalt. Der Sync-Leadsound, der sich immer höher schraubt und immer mehr im Hallraum verliert - da krieg ich heute noch Gänsehaut beim Hören! Kongenial dazu lässt Potsch seine Gitarre heulen und pfeifen.

Am Schluss gibt es ein Sample von einer zugeschlagenen Tür. Da 1982 noch mit 8 Bit gesampelt wurde, hört man deutlich das Rauschen des Samplers.

Inhaltlich soll das möglicherweise bedeuten, dass man allen Nazipflänzchen, die hier und da noch blühen, symbolisch die Tür vor der Nase zuschlagen sollte. Vielleicht heisst es aber auch, dass man mit der Auseinandersetzung mit dieser düsteren Zeit endlich Schluss machen sollte (fänd ich aber dann nicht so gut...)
Zuletzt geändert von priss am Freitag 9. Februar 2007, 20:35, insgesamt 1-mal geändert.

Spliffer
schon seit Damals dabei
Beiträge: 1035
Registriert: Sonntag 19. Juni 2005, 02:41
Freier Nutzertitel: AntiGroover,Simmons-Fan
Mein liebstes Spliff-Lied: *****
Postleitzahl: 00000
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: Damals

Beitrag von Spliffer » Freitag 9. Februar 2007, 23:45

schluck...das ist ja der hammer Priss!!!
Ich vergebe ja sehr gerne Titel (ist glaube ich bekannt oder na auch egal)...
Priss ist ab heute Dr.h.c.der Analyse.
DAS GEHT NICHT BESSER ODER KANN DAS EINER????
Sorry aber ich denke nicht.

Was meint der Spliff Gott oder DR.Magie und alle anderen dazu.
Wie ihr wist nicht wer der SPLIFFGOTT ist?
Na Steffen...
Zuletzt geändert von Spliffer am Samstag 25. September 2010, 22:28, insgesamt 1-mal geändert.
S P L I F F
ist mehr als das Auge sieht und die Ohren hören!

Benutzeravatar
Roter Hugo
hat die Augen auf!
Beiträge: 921
Registriert: Freitag 22. April 2005, 19:15
Mein liebstes Spliff-Lied: Rock is a Drug
Postleitzahl: 22391
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: Damals

Beitrag von Roter Hugo » Sonntag 11. Februar 2007, 15:45

priss schrieb ( <span style="font-size:8pt;">» zum Beitrag</span> )
Am Schluss gibt es ein Sample von einer zugeschlagenen Tür. Da 1982 noch mit 8 Bit gesampelt wurde, hört man deutlich das Rauschen des Samplers.

Inhaltlich soll das möglicherweise bedeuten, dass man allen Nazipflänzchen, die hier und da noch blühen, symbolisch die Tür vor der Nase zuschlagen sollte. Vielleicht heisst es aber auch, dass man mit der Auseinandersetzung mit dieser düsteren Zeit endlich Schluss machen sollte (fänd ich aber dann nicht so gut...)



Würde ich auch sicherlich die erste Version favorisieren, glaube kaum, daß einer der Spliffer und schon gar nicht Reinhold Heil eine Auseinandersetzung mit der Nazizeit unterbinden oder beenden wollten. Wär nach diesem Lied ja auch irgendwie absurd und ein Widerspruch in sich.
Vielleicht wollten sie auch einfach nur die ganze Platte mit einem gekonnten Effekt abschließen?
Flieg mit mir weit weg
Flieg mit mir

priss
macht Computer schlauer
Beiträge: 267
Registriert: Dienstag 26. April 2005, 19:56
Mein liebstes Spliff-Lied: Damals, Wohin? Wohin?, Labyrinth
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Re: Damals

Beitrag von priss » Sonntag 11. Februar 2007, 16:32

Zuschlagende Tür als symbolischer Abschluss der Platte - ja, das kann ich mir auch gut vorstellen.

am-spies
kann noch den Notausgang nutzen
Beiträge: 45
Registriert: Donnerstag 5. Mai 2005, 15:45
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Damals

Beitrag von am-spies » Sonntag 11. Februar 2007, 22:44

Was sagt Ihr zur englischen Version? Klingt irgendwie total anders, ich muß mal genau hinhören. Ist das eine völlig neue Aufnahme oder nur anders abgemischt? Bei 7 Songs der International Version hat man ja nur die Gesdangsspur ausgetauscht, aber Tonite und diesen Songs hier hat's heftiger erwischt. Gehört das Thema hierher oder ist das in Euren Augen ein völlig anderer Song und dürft hier nicht erwähnt werden? Tonite wurde angestückelt, "In Those Days" hat aber die selbe Länge die "Damals", klingt aber anders.
Andreas

Gast

Re: Damals

Beitrag von Gast » Donnerstag 29. März 2007, 21:12

Hallo,
der Rote Hugo hatte im Gästebuch der Brauseboys einen Eintrag und Link zu diesem Forum hinterlassen.
Es hat ein wenig gedauert, Hubert Skolud zu einer Antwort zu bewegen, da er dem Internet noch immer etwas mißtraut.
Hier seine Antwort:

-----

Hallo!
Die Brauseboys erzählten mir von Eurem Gästebuch-Eintrag.
Tut mir leid, dass ich noch nicht früher antworten konnte.
Also: Ob erst die Musik oder erst der Text da war...?
Im diesem Fall war bei dem Lied Damals erst der Text da. Eigentlich wollte Herwig die Musik dafür komponieren. Reinhold Heil war dann aber schneller. Ich fand Reinholds Musik gut, und dann wurde der Song eben im Spliff-Studio eingespielt.
Mit 'Damals' meinte ich auf gar keinen Fall die Nazivergangenheit Deutschlands, sondern das Wettrüsten in den Jahren damals. Ansonsten ist Damals auch zukünftig auf die Gegenwart bezogen. Also heute ist Damals und morgen wird bedauerlicherweise auch wieder Damals sein.
Viel Spaß noch für all die roten Hugos und Euren Fan-Club.
Ich werde mal hin und wieder ins Internet schauen, um nachzulesen, was bei Euch so los ist.

Gruß
Hubert Skolud

----

Auch von mir Grüße,

Robert von den Brauseboys

Benutzeravatar
Roter Hugo
hat die Augen auf!
Beiträge: 921
Registriert: Freitag 22. April 2005, 19:15
Mein liebstes Spliff-Lied: Rock is a Drug
Postleitzahl: 22391
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: Damals

Beitrag von Roter Hugo » Donnerstag 29. März 2007, 21:34

Hubert Skolud schrieb ( <span style="font-size:8pt;">» zum Beitrag</span> )
Ansonsten ist Damals auch zukünftig auf die Gegenwart bezogen. Also heute ist Damals und morgen wird bedauerlicherweise auch wieder Damals sein.


Wohl wahr, wohl wahr, wie uns Mr. Bush immer wieder zeigt.
Danke für die Antwort!
Flieg mit mir weit weg
Flieg mit mir

papaschlumpf
hängt noch im Seil
Beiträge: 80
Registriert: Sonntag 10. Dezember 2006, 00:25
Land: Deutschland

Re: Damals

Beitrag von papaschlumpf » Sonntag 1. April 2007, 18:36

Echt super, das sich jemand aus dem Spliff-Text-Umfeld gemeldet hat - fehlt nur noch der M. Maurenbrecher und M. Ernst-Pörksen und E. Preuss oder der "Scherfling" (Co-Autor bei H.M.) u. v. m. ...........
Bild Bild Bild Bild

Meistens waren unsere Spliffer ja selbst tätig Bild
Herzlichen Glückwunsch & Alles Gute

sternenmillionär
hat die Augen auf!
Beiträge: 681
Registriert: Montag 20. November 2006, 21:38
Freier Nutzertitel: sternenmillionär
Mein liebstes Spliff-Lied: Rand der Welt

Re: Damals

Beitrag von sternenmillionär » Mittwoch 14. November 2007, 18:18

zu priss 09.02. eine anmerkung: im text findet sich die zeile " vielen von uns wurde damals die wüste zu eng "; dieser spruch könnte glatt aus rainer werner fassbinders feder stammen. ob das allerdings konkret einen bezug zu den nazis haben muß, kann man bezweifeln. aber eine art inhaltlicher provokation war das ganze schon, und damit ja auch typisch für spliff...

sternenmillionär
hat die Augen auf!
Beiträge: 681
Registriert: Montag 20. November 2006, 21:38
Freier Nutzertitel: sternenmillionär
Mein liebstes Spliff-Lied: Rand der Welt

Re: Damals

Beitrag von sternenmillionär » Samstag 25. September 2010, 15:46

wieso muß ich hier immer weiter schreiben ??? Damals ist der song von Spliff, der absolut dicht am Kraftwerk-universum ist. Er ist geradezu vergleichbar mit " Das Modell " und " Computerwelt " ...

Benutzeravatar
Detlef
hat die Augen auf!
Beiträge: 665
Registriert: Samstag 23. April 2005, 16:43

Re: Damals

Beitrag von Detlef » Dienstag 3. März 2015, 17:13


Benutzeravatar
Martinez
hat das Blech fliegen lassen
Beiträge: 136
Registriert: Freitag 12. April 2013, 09:05
Mein liebstes Spliff-Lied: Herzlichen Glückwunsch/Notausgang/Sirius
Postleitzahl: 8200
Land: Schweiz
Wohnort: Bananenrepublik

Re: Damals

Beitrag von Martinez » Dienstag 10. März 2015, 20:39

Nie wieder wird es so werden - wie Damals. Nie wieder wird es "sie" geben - wie Damals. Nie vergessen wir wie es war - wie Damals. Nie wieder spürten wir den Spirit - wie Damals.Nie wieder war die Zeit so geil - wie Damals.Nie gestorben ist jemals die Hoffnung - wie Damals.-------------Es wäre heute nicht so wie es ist------hätte es "Damals" nicht gegeben....
Mutti -beim nächsten mal rat ich dir -mach Urlaub in Afghanistan -da schlagen sie dir die Birne ab -da lohnt sich für zu zahlen,oder flieg mit den anderen Fressen hoch zum Mond- nur lass die Welt von dir verschont...!!!

Antworten