Herwig 03.02.1990

Antworten
sternenmillionär
hat die Augen auf!
Beiträge: 681
Registriert: Montag 20. November 2006, 21:38
Freier Nutzertitel: sternenmillionär
Mein liebstes Spliff-Lied: Rand der Welt

Herwig 03.02.1990

Beitrag von sternenmillionär » Montag 21. März 2011, 18:03

Am 3.2.90 hab ich das Album geholt.
Herwig ohne das Prädikat Spliff und doch so gut dank spliffiger Unterstützung. Dieses Album ist auch heute noch die Nummer 4 hinter der Spliff- anreihung 85555/HG/S/W. Danach kam nichts mehr, seine letzten beiden Soloalben gehören die nicht rein...zu lange her...

Wollt nur sagen: Das Mitteregger 90 - album müßte eigentlich unterschätzt in der Plattensammlung hinschlummern...

In Wahrheit war dieses Album neben " Immer Mehr " das wahre highlight seiner Karriere!!!

Für mich persönlich war dieses Album die absolute Anerkennung, da sink ich ganz weit runter im Profil. In seinen See...

Martinez

Re: Herwig 03.02.1990

Beitrag von Martinez » Freitag 25. März 2011, 21:56

Genau - es ist "So lange her"aber "Irgendeiner muss(te)es ja tun" nachdem alles "Aus und Vorüber"war."Einmal noch" fegte der "Orkan" den "Stadtrand"und er spielte den "Blues" am "Niederrhein". Auf dem "Weg ins Glück"folgte er dem "Albatros"und im "Autoland" entstand "Dieses Lied"....-------eine geile Scheibe!!

......mir gehts gut,mir gehts gut-du siehst grossartig aus,hätt nie gedacht das wir uns je wieder sehen.......-es ist schon so lange her....

Spliffer
schon seit Damals dabei
Beiträge: 1035
Registriert: Sonntag 19. Juni 2005, 02:41
Freier Nutzertitel: AntiGroover,Simmons-Fan
Mein liebstes Spliff-Lied: *****
Postleitzahl: 00000
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: Herwig 03.02.1990

Beitrag von Spliffer » Samstag 26. März 2011, 00:51

Die Platte die "Mitteregger" heist und am am wenigsten mit Ihm zu tuhen hat,wie kurios. (Texte)

"Weg ins Glück" ist ja noch ganz geil (Maxi),aber "Niederrein" ist mein persönliches geht ja gar nicht Lied.(schlimmer geht´s nimmer)

Die ganze Platte ist für mich leider nur druchschnitt.

@Martinez
Genau - es ist "So lange her"aber "Irgendeiner muss(te)es ja tun" nachdem alles "Aus und Vorüber"war."Einmal noch" fegte der "Orkan" den "Stadtrand"und er spielte den "Blues" am "Niederrhein". Auf dem "Weg ins Glück"folgte er dem "Albatros"und im "Autoland" entstand "Dieses Lied"....-------eine geile Scheibe!!

......mir gehts gut,mir gehts gut-du siehst grossartig aus,hätt nie gedacht das wir uns je wieder sehen.......-es ist schon so lange her....
Super gemacht :-)

sternenmillionär
hat die Augen auf!
Beiträge: 681
Registriert: Montag 20. November 2006, 21:38
Freier Nutzertitel: sternenmillionär
Mein liebstes Spliff-Lied: Rand der Welt

Re: Herwig 03.02.1990

Beitrag von sternenmillionär » Montag 28. März 2011, 11:05

Interessant! Ich find , NIEDERRHEIN ist einer der stärksten songs dieses Albums , vor allem die Mische mit den drumms ganz vorne funktioniert nur bei extrem guten Kompositionen. Man könnte sich das gar als TOM WAITS-cover version vorstellen...

Dieses Album ist ja auch aus dem Grunde eine Besonderheit, weil Karl-Heinz Scherfling, der Mitstreiter aus alten LOK -tagen, einen Großteil der Texte geschrieben hat--bzw. schreiben durfte.

Und ehrlich gesagt: Zu Herwig gehört die Guitarre von Potsch; alles andere ist immer nur zweite Wahl.

Wenn alte Alben wie so üblich noch mal präsentiert werden ( nicht vergessen : Flaming Lips- The Soft Bulletin 01.07. in London !! ) wäre MITTEREGgER 90 mit dem alten Live line-up ( u.A.: Bernhard UND Stefan Potschka ) meine absoluter Favorit.

Als kleine Lösung für die nicht statt findende SPLIFF-re-UNION...

Spliffer
schon seit Damals dabei
Beiträge: 1035
Registriert: Sonntag 19. Juni 2005, 02:41
Freier Nutzertitel: AntiGroover,Simmons-Fan
Mein liebstes Spliff-Lied: *****
Postleitzahl: 00000
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: Herwig 03.02.1990

Beitrag von Spliffer » Samstag 2. April 2011, 13:22

@sternenmillionär

Ich finde NR (NIEDERRHEIN) leiert nur so vor sich hin,keine Spannung, keine überaschungen,na sagen wir mal nix für meine Ohren.Ist und bleit geschmackssache :wink:
Was die Sache mit der Guitarre von Potsch angeht 110% :) deiner Meinug, ich hab das ja damals (wie wohl viele von uns hier im Forum) Live gesehen,boh war hin und weg.


Kleine (für mich peinliche) Anekdote dazu.Da ich immer sehr für bei einem Konzert bin :) wie früh sag ich mal lieber nicht ;)
Sprang dort ein Roadie rum, und hantierte am drumset von Rolf Brendel rum,ich ging hin und fragte ihn ob ich was helfen könnte,er meinte dann sehr freudlich nein es ginge schon Danke.
Der Typ hatte ein Hawaiihemd an und ne zerrissene jeans.Dann kam Katarina Witt um die ecke (Fabrik)für nicht Hamburger, eine Veranstaltungsort hat sogar einen zweiten Stock ;-)
Und der Groschen war immer noch nicht gefallen :lol: ,die gingen dann Backstage.Viel später füllte sich dann die Fabrik und es begang das Konzert, und wer kam da raus, der Roadie von Rolf Brendel
und setzte sich an Rolf´s Drums,ich dachte was ist den jetzt hier los,bin sicher ihr wisst was jetzt kommt.DER ROADIE WAR ROLF :lol: :lol: :lol:

Ich hatte dann noch kurz die Gelegenheit ihn zu sprechen, und fragte wo sie dann Morgen sein,und er meinte dann in der nähe von der Niederländischen Grenze.

Benutzeravatar
Steffen
schon seit Damals dabei
Beiträge: 1449
Registriert: Mittwoch 20. April 2005, 18:53
Postleitzahl: 63739
Land: Deutschland
Wohnort: Aschaffenburg
Kontaktdaten:

Re: Herwig 03.02.1990

Beitrag von Steffen » Samstag 2. April 2011, 19:14

Lustige Story. Ich glaube, ich hatte den Rolf gleich erkannt.
Spliffer hat geschrieben:Ich hatte dann noch kurz die Gelegenheit ihn zu sprechen, und fragte wo sie dann Morgen sein,und er meinte dann in der nähe von der Niederländischen Grenze.
...jetzt wissen wir auch konkret, wann er auf dem "Haldern Pop" gespielt hat: 11.08.1990 ...demnach war der Gig ein Tag zuvor in Harburg so ne Art Warm Up. Hab's gleich mal >hier< ergänzt.
Bon Voyage, Manne!
Bild

Spliffer ohne Anmeldung

Re: Herwig 03.02.1990

Beitrag von Spliffer ohne Anmeldung » Montag 4. April 2011, 16:02

...jetzt wissen wir auch konkret, wann er auf dem "Haldern Pop" gespielt hat: 11.08.1990 ...demnach war der Gig ein Tag zuvor in Harburg so ne Art Warm Up. Hab's gleich mal >hier< ergänzt.
Da kann was nicht stimmen,ich meinte das war in der Fabrik und nicht die Villa Hausbruch ob wohl ich da auch war.Karte war von der Haspa glaube ich habe sie noch irgendwo.Nach deiner Liste kommt nach Hamburg, Hannover das macht alles keinen sinn. :?:
Sollte ich mich so geirrt haben :( ? Und das war die Villa H.
Oh sorry bin gar nicht angemeldet.Hol ich nach. :)

Benutzeravatar
Steffen
schon seit Damals dabei
Beiträge: 1449
Registriert: Mittwoch 20. April 2005, 18:53
Postleitzahl: 63739
Land: Deutschland
Wohnort: Aschaffenburg
Kontaktdaten:

Re: Herwig 03.02.1990

Beitrag von Steffen » Montag 4. April 2011, 16:34

...Haldern liegt an der deutsch-niederländischen Grenze und fand am 10. und 11.8. statt. Würde eigentlich Sinn machen.
Bon Voyage, Manne!
Bild

Spliffer
schon seit Damals dabei
Beiträge: 1035
Registriert: Sonntag 19. Juni 2005, 02:41
Freier Nutzertitel: AntiGroover,Simmons-Fan
Mein liebstes Spliff-Lied: *****
Postleitzahl: 00000
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: Herwig 03.02.1990

Beitrag von Spliffer » Montag 4. April 2011, 20:27

Spliffer ohne Anmeldung
Hir noch mal die bestätigung,das ich das war.

@Steffen
Dann muss ich mich wohl geirrt haben,und das alles war in der Villa Hausbruch.

Hier noch ein link dazu viewtopic.php?f=31&t=175&p=1344&hilit=Hausbruch#p1344

sternenmillionär
hat die Augen auf!
Beiträge: 681
Registriert: Montag 20. November 2006, 21:38
Freier Nutzertitel: sternenmillionär
Mein liebstes Spliff-Lied: Rand der Welt

Re: Herwig 03.02.1990

Beitrag von sternenmillionär » Dienstag 5. April 2011, 10:19

An DEN SPLIFFER: Deine Anekdote bezüglich dem Song Niederrhein ist nicht höchst amüsant, sondern voll ernst zu nehmen. Allerdings scheint es hier tatsächlich unterschiedliche Sichtweisen auch bei anderen Solo-projekten der Spliffer zu geben, was voll in Ordnung ist und gute Anregungen gibt.
Ich würde Niederrhein auch für den zweitstärksten Song der Mitteregger 90 halten, wenn 40000 andere Fans eine andere Meinung hätten.
Der Film " Die Bleierne Zeit " von Margarethe von Trotta ( übrigens der erklärte Lieblingsfilm von Ingmar Bergman ) hat in der BRD auch glänzend schlechte Kritiken bekommen--vermutlich, weil ihn keiner so wirklich verstanden hat.

Benutzeravatar
Roter Hugo
hat die Augen auf!
Beiträge: 921
Registriert: Freitag 22. April 2005, 19:15
Mein liebstes Spliff-Lied: Rock is a Drug
Postleitzahl: 22391
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: Herwig 03.02.1990

Beitrag von Roter Hugo » Dienstag 5. April 2011, 11:14

„Eine Mischung aus politisch-theoretischem Planspiel und psychologischem Melodram, das an Hand einer subjektiv beleuchteten Schwesternbeziehung das Problem des politischen Widerstands zu behandeln versucht. Trotz der Parteilichkeit - die "andere Seite" des Terrorismus, die der Opfer, wird völlig ausgespart - ein thematisch wichtiger, diskussionswerter Beitrag zum Problem des Terrorismus.“ – Lexikon des internationalen Films
Ups, ein paar Leute haben den Film ja doch verstanden außer Dir, sternenmillionär. ;-) Und in Venedig hat er auch den Goldenen Löwen abgeräumt. Aber das ist natürlich off-topic...
zu Niederrhein: für Herwig vielleicht ein autobiographisch wichtiger Film, für mich eher nicht, schliesse mich da Spliffers Meinung an.
Flieg mit mir weit weg
Flieg mit mir

sternenmillionär
hat die Augen auf!
Beiträge: 681
Registriert: Montag 20. November 2006, 21:38
Freier Nutzertitel: sternenmillionär
Mein liebstes Spliff-Lied: Rand der Welt

Re: Herwig 03.02.1990

Beitrag von sternenmillionär » Donnerstag 7. April 2011, 09:49

offtopic kurz:
Die Bleierne Zeit spiegelt den Muff der 50-er Jahre wieder. Bzw. was die 50-er Jahre aus Menschen im damals Offenen Deutschland gemacht hat.
Am Ende von Trottas Film sind die Szenen mit dem Kleinen Jungen, Einem Erdloch und dem Benzin. Daraus lassen sich unterschiedliche Interpretationen ableiten.Ultrafilmästheten können dann Fassbare Dinge in ein Verhältnis zum jeweiligen Bezugspunkt wie z.B. Terrorismus setzen; genauso könnte man den song Niederrhein in seiner Lethargie in einen Bezug zu dem Film setzen. Aber man muß das nicht.
Man kann auch spekulieren, ob songs wie Niederrhein oder auch Blues in einer Jam-session entstanden, nachts vor einer Kerze oder am Frühstückstisch entstanden sind... das ändert aber nix daran, daß das Ergebnis gewaltig schwermütig ist.

Benutzeravatar
Martinez
hat das Blech fliegen lassen
Beiträge: 136
Registriert: Freitag 12. April 2013, 09:05
Mein liebstes Spliff-Lied: Herzlichen Glückwunsch/Notausgang/Sirius
Postleitzahl: 8200
Land: Schweiz
Wohnort: Bananenrepublik

Re: Herwig 03.02.1990

Beitrag von Martinez » Samstag 22. Juni 2013, 10:53

Hallo-will hier nicht immer alte Kamellen aufwärmen-aber es gibt ja auch nicht sooo viel neues vom Meistro zu berichten...Habe die Scheibe gestern mal wieder nach längerer Zeit gehört und nach der eher soften "Jedesmal" finde ich sie echt gelungen.Ist leider auch von der Oeffentlichkeit damals kaum wahrgenommen worden-total unterbewertet.Für mich persönlich eine der besten Soloscheiben von Herwig-geil auch die Bonus-Titel "Einmal Noch" sowie "Blues"- in der Tat gewaltig schwermütig-aber deshalb so genial.So-und jetzt leg ich sie gleich nochmal auf - dazu "nen sechserpack Bier und den Blues.."
Mutti -beim nächsten mal rat ich dir -mach Urlaub in Afghanistan -da schlagen sie dir die Birne ab -da lohnt sich für zu zahlen,oder flieg mit den anderen Fressen hoch zum Mond- nur lass die Welt von dir verschont...!!!

Spliffer
schon seit Damals dabei
Beiträge: 1035
Registriert: Sonntag 19. Juni 2005, 02:41
Freier Nutzertitel: AntiGroover,Simmons-Fan
Mein liebstes Spliff-Lied: *****
Postleitzahl: 00000
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: Herwig 03.02.1990

Beitrag von Spliffer » Samstag 22. Juni 2013, 15:30

Bitte hier>>>weiter<<<

Benutzeravatar
Martinez
hat das Blech fliegen lassen
Beiträge: 136
Registriert: Freitag 12. April 2013, 09:05
Mein liebstes Spliff-Lied: Herzlichen Glückwunsch/Notausgang/Sirius
Postleitzahl: 8200
Land: Schweiz
Wohnort: Bananenrepublik

Re: Herwig 03.02.1990

Beitrag von Martinez » Dienstag 3. Februar 2015, 11:37

Kaum zu glauben das die Scheibe schon 25 Jahre auf dem Buckel hat.... meinte auch das ich sie im Laufe des Februar 90 gekauft habe. Ich war sehr erfreut das Potsch wieder mit dabei war und in die Saiten gegriffen hat .Damals dachte ich das es nur eine Frage der Zeit sein würde bis die "anderen zwei" auch wieder mitmachen.... :( Mittlerweile ist es für mich persönlich die beste Solo-Scheibe von Herwig -noch vor "Wie im Leben" oder "Fandango".Geil sind auch die Extended -Versionen von "Weg ins Glück","Orkan" sowie "Albatros".Gewünscht hätte ich mir auch eine von "Stadtrand" sowie "Einmal noch" -von letztgenannten ganz besonders.Dieser Song allein ist (schon die halbe Miete und) den Kauf der CD wert.Musikalisch etwas schwächer finde ich lediglich "Niederrhein" sowie "Autoland"-alles andere ist top.Eine der besten Veröffentlichungen seinerzeit!
Mutti -beim nächsten mal rat ich dir -mach Urlaub in Afghanistan -da schlagen sie dir die Birne ab -da lohnt sich für zu zahlen,oder flieg mit den anderen Fressen hoch zum Mond- nur lass die Welt von dir verschont...!!!

Antworten