Karl Heinz Scherfling

Künstler, mit denen Spliff oder die Spliffer damals zusammen musiziert haben.
Antworten
sternenmillionär
hat die Augen auf!
Beiträge: 681
Registriert: Montag 20. November 2006, 21:38
Freier Nutzertitel: sternenmillionär
Mein liebstes Spliff-Lied: Rand der Welt

Karl Heinz Scherfling

Beitrag von sternenmillionär » Sonntag 20. Dezember 2009, 13:43

hab noch nicht gegoorgelt und versuche es hier mal für infos aus erster hand. der scherfling hat ja richtig gute sachen für die lok geschrieben und später, was viele wohl übersehen haben, mehr als die hälfte des Herwig/Potsch-albums von 1990 geschrieben. Das Album Mitteregger90 ( ohne Titel ) war quasie ein Album zwischen Lok Kreuzberg und Spliff mit Herwig, Karl Heinz und Potsch an den Elementen. Mir ist das bis heute unverständlich , warum dieses album keinen titel hatte ( " Lok in die Hölle " in Anlehnung an Highway to hell" wäre doch ok gewesen ). Ein soloalbum mit seinem nachnamen zu bezeichnen, das geht doch nur bei sehr persönlichen songs... Jedenfalls ist Scherfling da fast unbeachtet geblieben, obwohl er z.B. " Weg ins Glück " und " Albatros" geschrieben hat.
weiß jemand aktuelles ?

Benutzeravatar
spliffco
macht Computer schlauer
Beiträge: 431
Registriert: Samstag 23. September 2006, 13:01
Mein liebstes Spliff-Lied: es ist soweit / deep in the city
Postleitzahl: 57074
Land: Deutschland
Wohnort: Siegen

Re: Karl Heinz Scherfling

Beitrag von spliffco » Montag 21. Dezember 2009, 08:27

klar ist der titelvorschlag für das album mittegger den du gemacht hast nicht schlecht, jedoch denke ich das die wahl mit dem nachnamen keine schlechte gewesen ist, denn es kommt ja in jedemfall auf die musik das team an das dahinter steht, und das ist absolute spitze
SPLIFF 4ever, They Never Die

Benutzeravatar
Martinez
hat das Blech fliegen lassen
Beiträge: 122
Registriert: Freitag 12. April 2013, 09:05
Mein liebstes Spliff-Lied: Herzlichen Glückwunsch/Notausgang/Sirius
Postleitzahl: 8200
Land: Schweiz
Wohnort: Bananenrepublik

Re: Karl Heinz Scherfling

Beitrag von Martinez » Samstag 26. November 2016, 11:36

Ueber Kalle gibt es nicht wirklich viel zu berichten -hatte mal für den Pegasus -Verlag verschiedene Theatergeschichten geschrieben -unter anderem "Asphaltkinder" -" Gossenkinder " gab`s ja schon mal in anderer Form... :mrgreen: Ist auf jeden Fall ein Ur-Berliner der Nachkriegsgeneration.Frage der BZ an Kalle: "Ist Berlinisch auch eine Mentalität? "-Kalles Antwort:"Ja,die Sprache ist gnadenlos ehrlich und nicht hintenherum.Hier regiert das Understatement.Berliner machen wenig Gewese um die Dinge.Vielleicht ist nicht immer alles schlau was sie sagen aber es ist immer geradlinig und direkt -ohne Hintergedanken..." Recht hat er-der Meester-------Ich wünschte mir das sich "Die Drei" zusammen mit Reinhold nochmals finden würden -warum sollte das nicht auch möglich sein? Wenn ich sehe das ein totgesagter,nicht koscherer Würstchenprinz aus dem oberbayrischen Niemandsland wieder auf den Thron steigt -da sollten die Jungs doch locker nochmals die Bühne entern... HOLD BACK THE FIRE!!!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste